Tauchurlaub auf Mallorca


Kristallklares Mittelmeer & Wassersport - Tauchen auf Mallorca

Mallorca versteht es nicht nur auf dem Festland mit seinem Reiz und seiner Vielfältigkeit zu überzeugen. Die Insel ist von traumhaften Stränden umgeben. Das Mittelmeer ist kristallklar und hat während der heißen Sommermonate eine angenehme Temperatur.

Die Wasserqualität wurde schon mehrfach von der zuständigen Kontrollbehörde ausgezeichnet. Es ist ein Dorado für Wassersportaktivisten.

Doch nicht nur auf dem Wasser, sondern auch unterhalb der Oberfläche gibt es für Taucher und solche, die es noch werden möchte viel zu bestaunen.

Vor Ort sind diverse Tauchschulen ansässig, die sich den Abenteurern annehmen möchten. Der Erfahrungsgrad spielt indes nur eine untergeordnete Rolle, da unterschiedliche Ausflüge angeboten werden. Gänzlich unerfahrene Sportler werden in Schnellkursen mit den wichtigsten Vorkehrungen und Regeln vertraut gemacht. Besonders sehenswert ist die Unterwasserwelt im Südwesten und Südosten der Insel. Nur 30 Kilometer von der Inselhauptstadt Palma entfernt liegt das Tauchparadies Puerto de Andraitx.

Unterhalb der Wasseroberfläche gibt es eine derartige Vielfalt, dass ein Tauchgang kaum ausreichen wird, um sämtliche Sehenswürdigkeiten entdecken zu können. Die Flora und Fauna sind ein wahres Highlight und geradezu ein künstlerisches Meisterwerk.

Den Taucher erwarten vor den Küsten Mallorcas diverse Fischarten. Zackenbarsche, Zahnbrassen, Langusten, Oktopusse, Muränen, Meeresaale, Schwärme von Brassen, Goldstriemen und Barrakudas gehören zu den häufigsten Vertretern. Während des Frühlings können die Sportler zudem Delphine oder Schwertfische bestaunen. Dafür eignen sich am besten die Frühlings- oder Herbsttage.

Die Wasserbewegung hat das Gestein unter Wasser in Millionen Jahren ganz eigenwillig geformt. Die unterschiedlichen Formationen, die kleinen Torbögen und Höhlen und Felsspalten werden von Anemonen bewuchert. Viele Tauchschulen bieten ganze Tagesausflüge für Touristen an. Dies hat den wesentlichen Vorteil, dass Ihnen die Organisation aus der Hand genommen wird. Für sämtliche Transferfahrten und das leibliche Wohl ist zumeist gesorgt.

Viele dieser Schulen werden zudem von Deutschen geleitet, die nunmehr auf der Insel sesshaft geworden sind. Dies hat gleichsam den Vorteil, dass besonders "Frischlinge" schnell und sicher in die Kunst des Tauchens eingeführt werden können.

Etwaige Sprachschwierigkeiten und Missverständnisse sind ausgeschlossen.

Im Südosten von Mallorca liegt die Insel Cabrera. Hier kommen Interessierte besonders auf ihre Kosten, da für die Region ein Fischereiverbot verhängt wurde. Dementsprechend unberührt ist dort die lebhafte Unterwasserwelt. Allerdings sind die Fahrten nach Cabrera sehr begehrt.

Es empfiehlt sich dahingehend einen entsprechenden Ausflug rechtzeitig zu planen und auch anzumelden. Dann steht einer faszinierenden Reise nichts mehr im Wege.