Klettern auf Mallorca


Klettergärten und Klettertouren - Klettern auf Mallorca

Die meisten Urlauber sehen Mallorca eher nicht als Kletterparadies und kennen die Insel in erster Linie als Ferienort für Badeurlauber, Wanderer und Nachtschwärmer.

Dabei gibt es auf Mallorca für Kletterer so einige interessante Strecken, auf denen man aufgrund des angenehmen Klimas fast das ganze Jahr hindurch nach Herzenslust klettern kann.

Die kürzeren Strecken befinden sich unmittelbar an der Küste. Darum ist es problemlos möglich, zwischendurch eine Pause einzulegen und ein erfrischendes Bad im kristallklaren Meer zu nehmen oder auch den fantastischen Ausblick zu genießen.

Die anspruchsvollen Strecken für Kletterfreunde findet man im Tramuntana Gebirge im westlichen Teil der Insel.

Der aus Kalkstein bestehende Fels auf Mallorca ist für Kletterer wie geschaffen, und die Klettertouren entsprechen in den meisten Fällen den europäischen Standards.

Viele Einheimische haben eine Menge Freude am Klettern und verbringen einen Großteil ihrer Freizeit an den Wänden.

In der Inselhauptstadt Palma de Mallorca gibt es insgesamt drei Geschäfte, welche den Touristen bei Materialnot auf jeden Fall aushelfen können.

Klettergärten sind auf Mallorca sicherlich keine Rarität. Den größten Bekanntheitsgrad genießen die Gärten mit Kletteranlagen in Valldemossa, Bunyola, Santany und Alaro. Der Schwierigkeitsgrad der einzelnen Routen liegt durchschnittlich bei Werten von 5-7, was auf einen Anspruch in den mittleren Regionen schließen lässt.

Bei der Vorbereitung einer Klettertour ist die Buchung eines Mietwagens sehr zu empfehlen. Man könnte schon sagen, dass sie fast eine Notwendigkeit darstellt. Die Klettergärten sind aufgrund ihrer abgeschiedenen Lage ohne Auto nur schwer zu erreichen, und es ist keinesfalls ratsam mitsamt der Ausrüstung unnötig lange Fußwege sowie Fahrten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln in Kauf zu nehmen.

Abgesehen davon befinden sich die Routen fast alle auf Geländen, die privaten Eigentümern gehören. Aus diesem Grund ist es eine Selbstverständlichkeit, die nötige Rücksicht auf die Einwohner zu nehmen sowie beim Verlassen der Gelände die Weidegatter und Tore der Gärten nicht offen zu lassen. Auch den eigenen Müll bitte immer mit nehmen.



Hinweis:

Die Kletterer sollten sich nicht darauf verlassen, auf Mallorca mit Hilfe von Schildern ihren Weg zu finden. Diese sind auf der Insel nämlich nicht vorhanden. Stattdessen gilt es auf die sogenannten "fitas" zu achten. Dabei handelt es sich um kleine Schichten von Steinhaufen, die Sie auf den richtigen Weg führen.