Mallorca - Port Soller und Soller


Soller & Port Soller, tiefe Schluchten und Küstenflair

Die malerische mallorquinische Kleinstadt Sóller liegt in dem Tramuntana-Gebirge an der Westküste der Mittelmeerinsel in einem fruchtbaren Tal mit Orangen- und Zitronengärten und Olivenhainen. Direkt am Meer befindet sich Port de Soller, ein hübscher Hafenort. Der eigentliche Hauptort Soller befindet sich etwa 4 km in Landesinneren, in einer durch Berge geschützten Lage. Diese Ebene ist die wohl fruchtbarste auf der ganzen Insel und wird von den Einheimischen auch liebevoll der Garten Eden oder der Garten Mallorcas genannt.


Durch die hohe Fruchtbarkeit und das vorteilhafte Klima gedeihen in Soller Orangen- und Zitronenbäume, Mandelbäume und Olivenbäume in Hülle und Fülle. Das Landschaftsbild wird natürlich durch die Vielzahl an Pflanzen und Bäumen sehr verschönert. Besonders zur Zeit der Mandelblüte ist Soller einem Blumenmeer gleich.

Soller ist ein beliebtes Ziel für Tagesausflüge für Urlauber auf der ganzen Insel. Von der Inselhauptstat Palma de Mallorca aus ist der Ort mit der Eisenbahn von Soller, dem so genannten Roten Blitz besonders gut zu erreichen. Die Fahrt mit dem Roten Blitz ist aufgrund der landschaftlichen Besonderheiten, die man zu sehen bekommt, besonders zu empfehlen. Man fährt mit dem Blitz durch Schluchten, einem Tunnel und entlang der Küste kann man einen einzigartigen Blick auf das Mittelmeer genießen.

Direkt in Soller befinden sich kulturelle und historische Sehenswürdigkeiten wie beispielsweise die Pfarrkirche Sant Bartolomeu, die vor allem durch eine prunkvolle Fassade aus dem 18. Jahrhundert Blicke auf sich zieht.

Wer etwas über die Geschichte von Soller lernen möchte, der kann das Museum Casa de Cultura besuchen und hier alltägliche Gebrauchsgegenstände und Werkzeuge aus dem 18. und 19. Jahrhundert besichtigen. Des Weiteren befindet sich in Soller auch ein Stadtmuseum, das Relikte und Fundgegenstände aus längst vergangenen Zeiten des alten Soller ausstellt.

Für Naturfreunde empfiehlt sich ein Besuch des Naturwissenschaftlichen Museums von Soller. Hier können die Besucher eine Sammlung von endemischen Pflanzen auf Mallorca bewundern. Das Museum lässt das Herz der Botaniker höher schlagen. Ein weiteres Highlight in Soller ist der Botanische Garten Jardi Botanic, in dem sich seltene und vom Aussterben bedrohte Pflanzen befinden.

Von Soller aus können Sie auch weitere Ausflüge unternehmen, wie beispielsweise zu den idyllischen Dörfchen Biniaratx und Fornalutx. Diese Dörfer sind sehr ursprünglich und hier können Sie typisch mallorquinische Häuser und Bauten bewundern. Es scheint als ob die Zeit hier stehen geblieben wäre, während sich in den Touristenorten die Urlauber hektisch bewegen.

Auf der Straße von Palma de Mallorca nach Soller, kurz vor dem Tunnel, befinden sich die ebenfalls sehenswerten Gärten Jardines de Alfabia. Vor Allem an heißen Tagen können Sie hier durch schattige Plätzchen und eine Vielfalt von Pflanzen wandern und sich abkühlen. Durch die Gartenanlage führen kleine, versteckte Pfade, vorbei an Mandelbäumen, Eukalyptusbäumen und anderen Pflanzen. Die Jardines de Alfabia stammen noch aus der arabisch-spanischen Zeit und besitzen auch ein gewisses arabisches Flair.

In der Umgebung von Soller und Puerto Soller befindet sich die Serra Tramuntana, die vor Allem für Wanderungen und Ausflüge sehr beliebt ist.

Zum eigentlichen Dorf Soller im Landesinneren gehört auch der Hafen Puerto Soller. Hier konzentrieren sich schon mehrere Restaurants, Bars und Lokale entlang der Promenade. Im Hafen von Soller liegen sowohl einige Luxusyachten sowie einfache Fischerboote, mit denen die Fischer morgens hinaus auf das Meer fahren und mittags wieder mit fangfrischem Fisch zurückzukehren. In Puerto Soller sind Fischrestaurants durchaus zu empfehlen.

Von Port de Soller aus können Sie auch Segeltörns unternehmen oder andere Bootsausflüge rund um die Insel Mallorca starten.

In Soller und Port Soller finden Sie Hotels, Ferienhäuser und Ferienwohnungen für einen gelungenen Mallorca Urlaub.