Urlaub in Manacor, Mallorca


Eine Stadt mit viel Naturverbundenheit und Geschichte

Manacor wird Sie sofort ins Herz schließen, denn nicht nur im Wappen hat diese drittgrößte Stadt der Insel Mallorca das Herz in der Hand, sondern auch von der Bedeutung des Namens, denn Manacor bedeutet so viel wie Hand auf Herz.

Bei diesem Urlaub werden Sie keine Verständigungsprobleme bekommen, denn hier wird Deutsch, Englisch aber auch die Landessprache Spanisch gesprochen.

Zudem werden bei den meisten Reisen immer deutschsprachige Reiseveranstalter oder Führer vor Ort sein. Die Preise für ein Hotel sind in der Regel recht günstig. Wer aber nicht in Hotels übernachten möchte, hat auch die Möglichkeit, seine Reise individuell zu gestalten und somit in einer der noblen Ferienhäuser zu nächtigen. Wenn es etwas kleiner sein soll, dann tut es auch eine Ferienwohnung. Ferienwohnungen bieten genug Platz für die ganze Familie und sind daher auch finanziell absolut im Rahmen.

Man wird auf dieser Ferieninsel auch sehr viele Villen finden, welche aufgrund ihrer Bauweise, den ein oder anderen schon ins Staunen versetzen dürften. Leider kann sich gerade ein Alleinstehender keine dieser oben genannten Übernachtungsmöglichkeiten leisten, für ihn empfiehlt sich eine Unterkunft in einer Pension. Ob man jetzt in einer Villa oder in einem Ferienhaus übernachtet, ist egal.

Im Vordergrund sollte der Spaß stehen. Dann können die Unterkünfte auch unterschiedlich ausgestattet sein. Da sich sowieso die meiste Zeit das Wetter von seiner schönsten Seite zeigt, neigt man dann doch eher, seine Zeit draußen und nicht in einer Wohnung zu verbringen.

Draußen kommt einem dann eine Fülle an Möglichkeiten entgegen, die sich auf den ersten Blick nicht offenbarten. Manacor ist bekannt für seine langen Strände. Hier findet Jeder das Stück Ruhe, nach der er sich sehnt. Manacor ist eine Kleinstadt und daher überschaubar. Die Vergangenheit hat ihre Spuren hinterlassen und so stehen hier viele Patrizierhäuser und Wachtürme. Zum Anderen finden sich hier auch Kirchen wieder, da diese Stadt im Laufe der Zeit sehr christlich geprägt wurde. Wer das kühle Nass bevorzugt, aber nicht immer die überfüllten Strände besuchen möchte, für den empfiehlt sich eine Finca. Diese Fincas sind in den meisten Fällen mit Pools ausgestattet und dank der stetigen Aussicht aufs Meer, muss auf nichts verzichtet werden.